RAW – Der Fluch der Grete Müller

Das Found Footage Genre ist ja immer noch sehr beliebt in der Welt, doch in Deutschland war es bis jetzt noch nicht angekommen. Doch dies ändert sich nun dank Marcel Walz. denn mit „Raw“ gibt es nun einen Beitrag zu dem Found Footage Genre aus Deutschland.

„Raw“ erzählt uns die Geschichtes eines Mythos aus Deutschland, dieser erinnert etwas an den Jersy Devil aus den USA. Doch statt das die Männer im Fokus liegen oder nur das Final Girl, gibt es dieses mal 3 Frauen die sich auf die suche nach dem ganzen machen. Dies im Typischen Found Footage Stil. So beginnt die Handlung auch sehr Unterhaltsam art und weise lernen wir die Drei Damen kennen. SO verfolgen wir mit viel Wackelkamera und anderen Effekten die Handlung. Es gibt sogar ein paar Seitenhiebe und Witze auf „Blair Witch Project“ und natürlich gibt es auch ein paar richtige Shockmomente. Das einzige was anders ist, der Film hat einen sehr Atmosphärischen Soundtrack, auf diesen verzichten viele andere Vertreter des Found footage Genre doch meist. Hier passt es aber perfekt zum Film.

„Raw“ ist ein Unterhaltsamer Found Footage Film aus Deutschland, mit einer Interessanten Handlung und guten Dartstellerinnen.

 

raw poster

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s