K3 – Prison of Hell

k3prisonofhellbethmann-aff

 

Als auf einer Gefängnisinsel die nur für Weibliche gefangene ist, wieder Frisch Fleisch eintrifft, ist für die Gefängnis Psycharterin klar sie muss fliehen mit den Neuen, denn diese werden vom Personal Gefoltert und vergewaltigt. Doch gibt es ein Entkommen von der Insel?

Der 3. teil von Knastjulen steht dieses mal nur halb unter dem Banner eines Pornosfilms, es gibt eine Handlung, etwas Gewalt und viel Sex, mehr als ein Reiner Pornofilm also. Andreas Bethmann ist ja bekannt dafür das er gern alles in eine Tüte packt. Doch merkt man dem Film auch an das er in den letzten Jahren viel dazu gelernt hat. Dies merkt man dem Film an, so gibt es viele Kamera fahrten, Schnitte und Groß Aufnahmen in einem Guten Wechsel, Auch sind die Sexszenen gut Inszeniert und wirken nicht wie ein normaler 0815 Porno. Auch agieren die Schauspieler auf einem Guten Niveau. Wie immer ist das alles mit Synchronsprechern synchronisiert wurden ist.

Die Effekt im Finale stammen vom Olaf Ittenbach und der macht seine Sache wie immer Gut und es gibt ein Paar Deftige Splatter Einlagen zu bewundern.

Was bleibt zu sagen „K3 – Prison of Hell“ ist ein Unterhaltsamer Film, wenn man auf diesem Mix der Genres steht. Man darf gespannt sein auf dem Nächsten Andreas Bethmann Film der ja ein Horror-Thriller werden soll, er ist auf jedenfall auf den Richtigen Weg.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s