Born to Raise Hell

Born-to-Raise-Hell

 

Samuel Alex gehört zu einer Spezial Einheit, die in Osteuropa gegen Drogen- und Waffenhändler kämpft. Er will auch Rache für seinen Toten Partner. Ob er sie finden wird?

„Born to raise hell“ dürfte so manchen Steven Seagal Fan überraschen. Denn nach so manchen Reinfall, gibt es nun endlich wieder ein Lichtblick. Vielleicht liegt es daran das er das Drehbuch schrieb und dieses mal sogar fähige Leute vor und hinter der Kamera standen. Natürlich wurde aus Kostengründen der Film wieder in Osteuropa gedreht. Die Handlung ist ja auch so ausgelegt.

Doch kommen wir mal zu den Wichtigsten punkten. Steven Seagal scheint hier auch in den meisten Fällen selber zu Kämpfen und er zeigt was er drauf hat. Das beeindruckt immer noch, wenn er die Bösen verhaut. Er bricht so einige Knochen hörbar und Blut gibt es auch. Dazu gibt es eigentlich immer etwas Action, so wird der Film nie langweilig. Auch merkt man das Steven Seagal es geschrieben hat, er bringt durch seine Jahre lange Erfahrung als Cop in so manche Szene etwas mehr Realismus. Es gibt auch ab und an Hübsche Frauen zu sehen, bei manchen bin ich mir aber nicht sicher ob nur ihr Outfit drauf hindeutet das es Damen sind die man für Liebe machen bezahlen muss oder sie doch welche sind, man will ja niemanden zu nahe treten.

„Born to raise hell“ ist einer der besseren neuen Steven Seagal Film. Für Fans zu empfehlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s