Black Death

black_death

 

1348 die Pest wütet in Europa, die Hälfte der Bevölkerung stirbt. Es soll ein Dorf geben wo es keine Pest kranken gibt. Ulric und seine Männer machen sich auf dem Weg in das Dorf, sie nehmen den Jungen Novizen Osmund mit. Doch was werden sie finden?

„Black Death“ ist ein wirklich düsterer Film, der uns eine Zeit zeigt, wo es nicht viel zu lachen gab. Das merkt man auch beim anschauen des Films, er ist Hart und rau, Humor gibt es hier nicht. Selbst auf der Reise zu dem Dorf, macht die Gruppe nicht mal kleine scherze. Dafür gibt es eine unheimliche Atmosphäre. Die einen fesselt, man will einfach nur noch wissen, was in dem Dorf ist, was werden sie finden. So werden wir in diese Welt hin nein gezogen. Die ein wirklich Realistisches Bild dieser Zeit wieder spiegelt. Natürlich war niemand dabei. Doch wahrscheinlich war es früher wirklich so.

Doch was auch gezeigt wird, eine Welt aus der Sicht der Kirche, so ist manchmal nicht klar ob das nun echt ist oder die Fantasie einer Figur, das zeigt uns doch wie sehr diese Menschen angst hatten.Davor was die Kirche ihnen erzählt hat.

Der Film ist auch wirklich Brutal, auch wenn er eigentlich meist nie Details zeigt, der Folter oder in anderen Szenen, wirkt alles so Brutal,weil es so echt wirkt. Diese Ernsthaftigkeit, lässt uns auch mit den Figuren mitleiden.

„Black Death“ ist ein Brutaler und Düsterer Film, über die Pest und wie die Kirche versucht hat das alles zu erklären. Dabei driftet der Film nie ins lächerlich ab. Spannend bis zum Schluß und mit so einigen Wendung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s