Sucker Punch

sucker-punch-movie-poster-retro-babydoll

 

Manchmal haben die Kritiker im Intenret nicht recht, Ok meistens nicht, wenn sie ein Film runter machen. Ich darf das. Ich bin anders. Ich mach ja so was nicht so oft.

Babydoll kommt in einer Irrenanstallt, nachdem sie ihren Stiefvater angegriffen hat und dabei ausversehen ihre Jüngere Schwester getötet hat. Doch dort erwartet sie ein trostloser Ort. Sie hat auch nur noch 5 Tage zeit bevor sie eine Lobotomie bekommt.

Zack Snyder hat es nie leicht, scheinbar mögen viele seine Filme nicht. Er hat meist im Kino nie glück. Scheinbar war „300“ und zum Teil das „Dawn of the Dead“ Remake die einzig beiden Filme die beim Publikum angekommen sind. Schon „Watchmen“ ging an den Kinokassen unter. Auch „Legende der Wächter“ fand kaum beachtung. Doch auch „Sucker Punch“ wird diesem Schicksal leid. Ich saß alleine im Kino. Doch das hat der Film nicht verdient. Denn die Miesmacher haben scheinbar irgendwas anderes erhofft.

Der Film beginnt mit einer Hammer Eröffnungsszene, diese hat nur etwas Offtext sonst, lässt man hier die Bilder sprechen. Wie man es gewohnt ist, es gibt Super Kamerafahrten, auch wenn man manche schon zum Teil gesehen hat, doch es passt einfach perfekt. Kaum in der Irrenanstalt angekommen, wechselt der Film das erstmal, die Handlung verändert sich und man fragt sich, ist das nun Real oder Traumwelt? Doch schon bald wird klar, es ist irgendwas daziwschen. Babydoll tanzt auch und in diesen tänzen, flieht sie in noch eine Traumwelt. Das ist die Welt die wir aus den Trailer kennen und Wahrscheinlich haben manche sich mehr davon gewünscht. Doch diese Szenen haben es in Sich. Es gibt unglaubliche Action und Bilder. Eine Achterbahnfahrt wie man sie sonst nur aus Japan kennt. Entweder aus Animes oder Filmen wie „Casshern“.

Das ist genau was Zack Snyder macht, er bringt 12 Jahre nach Matrix wieder den Anime Stil und Optik zurück nach Hollywood, wie einst schon die Wachowski Brüder mit „Matrix“ ist „Sucker Punch“ die neue Form. So würde der Film wahrscheinlich mehr geheypt wär er aus Japan. Doch es ist eigentlich Egal aus welchem Land der Film kommt. Er macht das einfach perfekt. Denn ehrlich wär er aus Japan würden sich alle Freuen das wir Babydoll im Kampf immer wieder unter dem Rock schauen können. Auch das die meisten Darstellerin aussehen wie Junge Mädels, die zwar über 18 sind aber Jünger aussehen. Babydoll in ihrem Schulmädchen Outfit ist eigentlich der feuchte Traum jeden Nerds. Also Ich fand das toll.

„Sucker Punch“ ist ein Drama über die Flucht aus einer düsteren Realität in eine Traumwelt, dazu nutzt man Elemente aus Fantasy, SciFi und Action. Zack Snyder hat ein Bombastisches Drama erschaffen. Was super unterhält.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s