Dirty Harry

dirty harry

 

Manchmal gibt es Zeiten da muss ein Cop tun was ein Cop tun muss.

Harry ist ein Cop der es nicht immer so genau mit dem Gesetzt nimmt. Das macht ihn aber zu den besten in seinem Job. Doch als ein Serienkiller auftaucht der sich Skorpion nennt und anfängt ein Katz und Maus spiel mit Harry zu spielen. Kommt der fast an seine Grenzen.

„Dirty Harry“ ist von 1971 und dennoch hat er nichts verloren. Im grunde ist der Film ein klasse Cop Thriller mit Clint Eastwood in der Hauptrolle. Kein anderer könnte die Figur von Harry so verkörpern wie er. Denn der Charakter ist ein Typ der nicht viel redet, sondern eher Handelt. Genau das hat Clint Eastwood damals verkörpert. Wenn er doch spricht dann beleidigt er schon mal einen Selbstmörder der Springen will oder legt sich mit seinem Boss an. Dabei ist er eigentlich der Antiheld, er hält sich nicht an das Gesetzt, er macht das was er will und wie er es will. Gerade aus auf das Problem zu.

Natürlich gibt es in dem Film etwas Action und viel Gewalt. Natürlich keine Gewalt in der Form das viel Blut spritzt, doch wenn Menschen angeschossen werden oder verletzt Bluten sie. Doch der Film ist Brutal, weil Dirty Harry halt manchmal Selbstjustiz macht, den Bösen foltert und verhaut. Dabei ist der Böse so Böse, das es wahrscheinlich in einen Aktuellen Film schon fast lächerlich wirken würde. Doch damals war ein Mensch, der Schwule, AfroAmerikaner und sonst jeden Hasst der anders ist, halt Normal. Es spiegelt die Zeit wieder.

„Dirty Harry“ ist eine Art Großstadt Western mit Clint Eastwood in eine seiner besten Rollen. Ein klasse Cop Thriller der immer noch unterhält.

Advertisements

3 Kommentare zu “Dirty Harry

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s